Die Macht als Verständniss in der realen Welt

Alles, was sonst nicht passt.
Antworten
Benutzeravatar
Garen Mark
Padawan
Beiträge: 6
Registriert: 04.11.2019, 13:47
Wohnort: Biel

Die Macht als Verständniss in der realen Welt

Beitrag von Garen Mark » 12.11.2019, 20:58

Wenn man von der Macht redet kommt einem sofort die Filmreihe Star Wars von Georg Lucas und Disney ein.

Aber wenn man so darüber nachdenkt sind die theorien die man aus denn Filmen lernt besonders die der klassischen Trilogie gar nicht so weit hergeholt. In jeder Religion geht es um eine mysteriöse Kraft, sei es Gott, Alla oder wenn es sonst noch so gibt. Hier wird diese Kraft einfach und klar als Macht beschrieben. Eine Energie die sich um alles und jeden windet Man redet auch davon dass es auch alles durchdringt. Ein Misterium das man sehr gut erforschen kann und selbst noch nach Jahren nicht richtig begreiffen kann.

Was das unterteilen der hellen und dunklen Seite angeht kann man da das Karma als ein gutes beispiel Sehen. Die helle seite beruht auf ein gutes Karma das Ruhe,Gelassenheit und Frieden ausströmt die Dunkle jedoch ist geprägt von Hass,Zorn und Angst.Sich der Dunklen Seite hinzugeben ist in meiner Sichtweise sehr leicht und sehr schwer zu widerstehen. Die Helle hingegen erfordert einen starken Willen da es nicht so leicht ist selbst in stressigen Situationen ruhig zu bleiben.

Kommen wir zum Thema was könnte nach unserem Ableben passieren, die meisten Religionen haben sowas wie ein Himmel oder Hölle prinzip wo nach unserem Tod über unser leben gerichtet wird,aber seien wir mal erlich dann wäre die Hölle längst überbevölkert. Nein! Meine Vorstellung nach dem Leben ist eher so das wir entweder in eine andere Dimension kommen,eine andere Realität als wir es uns vorstellen können. Oder unser Geist eine Reise antritt in ein neues Irdisches Leben also eine Art Wiedergeburt.
Zur erster Theorie komme ich da es schon sehr oft vorkam das Geisterhafte Erscheinungen gesichtet wurden,man kann jetzt sagen ahwas sowas gibt es niht Aber Engel und Dämonen soll es geben? Ach kommt schon ihr merkt selbts wie ihr euch da wiedersprecht.
Zur zweiten Theorie die Wiedergeburt komme ich daher dass unser Geist nach all denn Eindrücken sich bereinigen will.Jeder hat in seinem leben auch scheisse gebaut und naja da reinigt sich die seele von selbst nur um dann in ein neues leben neu zu starten. Kennt ihr das Gefühl das kenne ich doch schon obwohl ihr noch nie was in die richtung getan habt? Villeicht sind das ein Überbleibsel an erinnerungen an ein früheres Leben wer weiss.

Das ist natürlich alles nur eine Theorie und will auch nicht dass jetzt das hier jemand für bare Münze nimmt was ich da schrieb. Sind halt ein paar Gedanken zum Thema über die Macht wenn man es in unserer Gesellschafft sehen will.

Benutzeravatar
Moona Lara Tharen
Jedi-Meister
Beiträge: 735
Registriert: 14.11.2004, 19:14
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Die Macht als Verständniss in der realen Welt

Beitrag von Moona Lara Tharen » 16.11.2019, 15:37

Oh ja. Gutes Thema. Da habe ich auch schon oft drüber gegrübelt. Na ja keine Midiclorianer, 😄aber manchmal kommt es mir vor als gäbe es so etwas wie einen 7ten Sinn. Mir ist es auch schon mal passiert, daß ich zum ersten Mal irgendwo hin kam und gedacht hab,, kommt mir irgendwie bekannt vor.. Komisch. Oder das ich was geträumt hab und so ca eine Woche später (hab das schon längst wieder vergessen) ist das dann passiert. Allerdings geschieht das seeeeehr selten. In den letzten 40 Jahren ganze 3x.😄
Ob es so etwas wie eine höhere Macht gibt weiß ich nicht. Ist mir noch nicht begegnet. 🤔
Andererseits denke ich, daß jeder Mensch die Macht hat etwas zu verändern, wenn er will. Das ist allerdings oftmals unbequem und somit bleibt auf der Strecke.
Ein Jedi würde diesen unbequemen Weg gehen glaub ich, wenn es der richtige ist..
Ein Jedi gebraucht die Macht für die Erkenntnis.
Es gibt kein warum.
Überlass dich dem Frieden.

Antworten