Darth Vader - Aufstieg und Fall

Highlights der Epoche
- Geburt des Auserwählten der die Macht wieder ins Gleichgewicht bringen soll (41 v.Y)
- Blockade von Naboo und Auftakt für die Klonkriege (32 v.Y.)
- Extragalaktisches Flugprojekt (27 v.Y.)
- Klonkriege (22 v.Y. - 19 v.Y.)
- Niedergang der alten Republik, Auslöschung der Jedi (Order 66), Aufstieg des Imperiums (19 v.Y.)
Antworten
John Antillis

Darth Vader - Aufstieg und Fall

Beitrag von John Antillis » 16.04.2008, 19:13

Darth Vader - Aufstieg und Fall:

-Autor: Ryder Windham
-Verlag: Panini Books
-Erscheinungsjahr: 2008
-Seitenanzahl: 203
-ISBN Nr.: 978-3-8332-1655-8
-Quelle: Buch

Vom Licht zur Dunkelheit und wieder zurück. Hier ist die Lebensgeschichte des Anakins Skywalker, wie sie noch nie zuvor erzählt wurde, denn er selbst schildert die Begebenheiten und lässt den Leser durch die Maske des Dunklen Lords der Sith blicken.


Persönliche Meinung:
Noch nicht gelesen.


MTFBWY: John.

Ore-Kim Sga

Beitrag von Ore-Kim Sga » 18.04.2008, 00:11

für mich persönlich das schlechteste star wars buch, das ich je gelesen habe!!
ich hatte mich sehr auf dieses buch gefreut, da ich dachte das jetzt wirklich mal schlüsselerlebnisse aus anakins sicht beschrieben werden!! also etwas über seinen inneren konflikt und solche sachen...
aber anstatt darauf einzugehen werden bekannte dialoge seitenlang zitiert, und der rest ist eine lieblose, schlechte zusammenfassung der sechs episoden.
das einzig positive was ich diesem buch abgewinnen kann, ist der kurze teil der geschichte wie anakin nach tatooine kommt und dort sein leben als sklavenjunge beginnt...
ansonsten war ich noch nie so froh darüber das ich ein star wars buch aus der hand legen konnte!!

Benutzeravatar
Jaime Skywalker
Jedi-Meister
Beiträge: 508
Registriert: 26.09.2004, 21:29
Wohnort: Jena / Yavin 4
Kontaktdaten:

Beitrag von Jaime Skywalker » 19.04.2008, 10:56

Du sprichst mir damit aus der Seele. Ging mir exakt genauso. Manchmal ist mal ein guter Ansatz da und dann denkt man 'Ja, jetzt wird es interessant' und genau da wird der Gedanke auch schon wieder abgebrochen und es geht woanders weiter. Frustrierend.
Dieser Autor kann gut Fakten wiederzugeben, aber das Thema schreit nach Gedanken, Gefühlen, Anakins innerem Konflikt, und sowas bekommt der Autor einfach nicht hin. In dem Thema steckt so viel Potential, aber es wurde völlig verschenkt. :(
Ich habe gelesen, dass ein ähnliches Buch geplant ist über Obi-Wan, aber da es vom gleichen Autor kommen soll, kann man sich ja denken was daraus wird. :?
Geduld ist keine Tugend, sondern eine Lektion, die es jeden Tag aufs Neue zu lernen gilt.

Meister von Ayara Kotum

Antworten