Jedi Untergewand /Untertunika

Antworten
Tinea G`Alfar

Jedi Untergewand /Untertunika

Beitrag von Tinea G`Alfar » 29.04.2010, 22:32

Bild

Stoff
ca. 2,5-3m leichter Baumwoll- Viskose oder Seidenstoff (auch Mischungen) mit Struktur (Crinkle/Crepe oder grob gewebt) in den Erdfarben beige bis braun.


Benötigte Maße die in den Schnitt übertragen werden
(gemessene Werte + 2cm Bequemlichkeitszugabe, wer sich unsicher ist kann auch ein passendes Hemd abmessen und diese Maße verwenden)

- gesamte Länge (Schulter bis ca. Hüfte)
- Rückenbreite (zwischen den Schulterblättern)
- Brustumfang
- Taillenweite (Bauchumfang)
- Hüftumfang
- Ärmellänge (Schulter bis Handgelenk +20 cm)
- Handrückenumfang (Faust)

die Ausschnittblende wird ca. 1m lang (abhängig von der Länge der Auschnittkanten) und 10cm breit zugeschnitten.

Vorbereitung :

Vor dem Nähbeginn sollte jeder Stoff einmal gewaschen werden, um Appreturrückstände zu entfernen und ein mögliches Einlaufen des fertigen Kleidungsstücks zu vermeiden.

Um das Schnittmuster aufzulegen, faltest du den Stoff in der Länge auf die Hälfte und legst dazu die rechte Seite nach innen (rechts auf rechts).
Das Rückenteil wird nur zur Hälfte (mit hinteren Mitte) an den Stoffbruch gelegt . Vorderteil und Ärmel musst du vollständig auf dem Stoff legen, da sie doppelt zugeschnitten werden. Das gerade Stück für den Ausschnittbesatz nur einfach zuschneiden.

Achte auf den Fadenlauf, er muss gerade sein und nicht den Schnitt quer zum Stoff auflegen
Schnitte feststecken und mit ca. 1,5cm Nahtzugabe ausschneiden.

Näharbeit:

Lege Rückenteil und Vorderteile rechts auf rechts (also rechte Seite nach innen )zusammen, Schulter und Seitennähte stecken und heften.
Anprobe !
Wenn alles passt, kannst du die Nähte mit einen feinen Steppstich schließen. Nähte versäubern, damit nichts ausfranst. (Heftfäden entfernen)

Dann musst du die gerade vordere Kante der Vorderteile bis zur Abschrägung ca.1cm breit umsäumen.

Du nimmst den Ausschnittbesatz und legst ihn auf die Hälfte. In der Rückenmitte (genau messen ) fängst du an, den Stoffstreifen mit der Mitte rechts auf rechts ca. 1cm von der Kante entfernt fest zustecken (von der hinteren Mitte aus müssen beide Enden gleich lang sein und etwas über die Ausschnittkante hinaus stehen). Heften!!

Dann klappst du den Besatz hoch und faltest ihn ca. 4 cm breit nach innen. Die andere Kante des Besatzes ca. 1 cm breit umklappen und von der (nun verdeckten ) vorderen Kante des Vorderteils entfernt feststecken und heften. (Es dürfen keine Falten entstehen)

Mit einem feinen Steppstich ca. 0,5cm von der inneren Kante entfernt festnähen.


Um die Ärmel einzusetzen, musst du als erstes die Bündchen umsäumen (eventuell einen etwas breiteren Saum machen, um noch ein schmales Gummiband einziehen zu können). Dann wird die Längsnaht der Ärmel gesteckt und geheftet.
Den Ärmel rechts auf rechts an der Armkugel des Jackenteils feststecken und heften.
Wenn der Ärmel gerade sitzt, kannst du die Naht mit einem feinen Steppstich schließen und auch die Ärmelnaht absteppen.
Zweiten Ärmel gleich arbeiten.
Nähte ggf. versäubern.
Anprobe !
Jetzt die gewünschte Länge des Untergewandes abstecken (ca. 5-10cm länger als der Hosenbund) heften und ca. 1cm breit absteppen.

Fertigstellen:
4 schmale Stoffstreifen (ca. 3cm breit und 15cm lang) zu schmalen Schläuchen nähen und umdrehen. Nun wird jeweils an der Kante der Vorderteile (oberer Bereich wo die Abschrägung beginnt) ein Stoffstreifen angenäht.
Die beiden anderen werden einmal von innen und dann an der anderen Seite von außen an der Seitennaht angenäht. (Achte darauf dass die Höhe der Bindebändel immer gleich ist)
So lässt sich das Untergewand wie eine Kampfsportjacke festbinden und verrutscht nicht mehr so leicht.

Alle Heftfäden entfernen, gesicherte Fadenenden abschneiden, alle Nähte glattbügeln und gegen ausfransen sichern
Das Untergewand ist fertig.

Exsar Kun

Re: Jedi Untergewand /Untertunika

Beitrag von Exsar Kun » 28.12.2012, 18:06

Du hast Dir mit der Beschreibung sehr viel Mühe gegeben - Dankeschön!

Werde demnächst einmal anfangen mir etwas zusammenzunähen - hoffentlich klappt es zumindest halbwegs...

Meira Ilvane
Padawan
Beiträge: 136
Registriert: 26.04.2015, 21:19
Wohnort: Rimpar

Re: Jedi Untergewand /Untertunika

Beitrag von Meira Ilvane » 07.11.2015, 21:53

Mir war nicht ganz klar, wie ich meine Maße in dein Schnittmuster übertragen sollte und hab deshalb nach einer einfachen Anleitung für einen Bademantel gesucht, den ich dann unten kürzen und nach deiner Anleitung zusammen nähen kann...
Nichtsahnend stieß ich auf dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=YuG9_Rn42zk

Ich musste den Anfang dreimal schauen, bis ich wirklich geglaubt hab, was ich da höre :D
Das Video an sich taugt leider (für meine Zwecke) nicht allzu viel, aber hey, Cantina Band!
Von der Vergangenheit lernen, in der Gegenwart leben und in deine Zukunft vertrauen du sollst.

Die drei MMM - 1. Padawan
Padawan von Arli Jin-Mukan
Loot von Daesha

Yneha
Jedi-Ritter
Beiträge: 1182
Registriert: 09.04.2006, 18:42
Birthday

Re: Jedi Untergewand /Untertunika

Beitrag von Yneha » 07.11.2015, 23:54

Was man auch machen kann, einen dünnen braunen Pullover als Untetunika nehmen, wenn man sich nicht unbedingt eine nähen (lassen) möchte. So mache ich es zumindest. Was jetzt nicht heißen soll, dass ich von einer richtigen Untertunika abraten würde. :Lichtschwert:

Benutzeravatar
Jaina Zandar
Jedi-Ritter
Beiträge: 180
Registriert: 06.10.2014, 14:06
Wohnort: Lübeck/Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Jedi Untergewand /Untertunika

Beitrag von Jaina Zandar » 12.11.2015, 16:04

Ich finde die Anleitung toll. :)
Aber irgendwie brauche ich immer weniger Stoff als angegeben, was mich meistens sehr freut.
*einfach klein ist*

Hat mir bei meineem ersten Standardjedi sehr geholfen. ;)
Da ich meine Maße ja sehr gut kenne, habe ich damit keine Probleme mehr.

Liebe Grüße,
Jaina ^^
"Please don't threaten me. I really don't take too kindly to things like that." - Jaina Solo
"Sometimes to heal, you must first hurt." - Cilghal

Antworten